Seewinkel-News # 22 vom 27.02.2008

wichtiger Termin: Sonntag 2. März 2008 Kommunalwahl in Herrsching

Am Sonntag den 03.03.2008 sind Bürgermeister- und Gemeiderats-Wahlen in Herrsching und auch der Landrat und die Kreistags-Mitglieder werden neu gewählt.

Aufruf: Gehen Sie zur Wahl und bestimmen Sie damit Ihre politischen Vertreter!

Die „Freunde des Seewinkels“ werden durch die amtierende Bürgermeisterin Christine Hollacher und verschiedene Vereine und Parteien unterstützt.
Umfassende Informationen zu den Wahlprogrammen der Unterstützer sind hier zu finden:

www.ErsteBuergermeisterin.de
Bürgergemeinschaft Herrsching
GRÜNE Herrsching
FDP Herrsching
SPD Herrsching
Christian Schiller

In der Informationsbroschüre „Meteor“ der Bürgergemeinschaft Herrsching werden auf Seite 2 die Vorstellungen zum Seewinkel konkret thematisiert.

Wer den „Meteor“ verpasst oder übersehen hat, kann sich hier informieren.

Meteor1

Meteor der BG Herrsching

Aktuelle Info aus der Podumsdiskussion der FDP mit der Bürgermeisterin Christine Hollacher und den Bürgermeisterkandidaten am 22.02.2008

In der Podiumsdiskussion der FDP äußerten sich die Bürgermeisterin und die Bürgermeisterkandidaten wie folgt zum Seewinkel:

Bürgermeisterin Christine Hollacher und die Kandidaten Werner Odemer und Christian Schiller wollen den Status Quo im Seewinkel erhalten.
Allein Kandidat Robert Brack möchte Veränderungen durchsetzen, einen Holz/Glaskiosk Neubau mit Terrasse im Ganzjahresbetrieb.
Allerdings muss man sich fragen, wieso in den Informationsbroschüren der CSU immer noch eine Lösung mit drei Gebäuden (Kiosk, Nebengebäude, Umkleide und Toiletten) in der Mitte des Geländes auf der Liegewiese vorgestellt wird.

Die Meinung der „Freunde des Seewinkels“ ist:

1. Die Öffnungszeiten lassen sich im Pachtvertrag lösen, das ermöglicht, auch an schönen Tagen im April oder Oktober zu öffnen. Im Winter liegt das Gelände überwiegend im Schatten und die Gastronomie an der Promenade ist verwaist.
2. Um auch außerhalb der Badesaison mal einen schönen Tag
draußen zu genießen, benötigt man keinen Neubau der innerhalb der Saison überflüssig ist, weil man sich eben immer draußen aufhält!

Wir wollen, dass der Strandbar Kiosk und das Strandbad so erhalten wird, wie es den vielen Besuchern gefällt.


zurückpfeil