Seewinkel-News #41 vom 27.05.2009

Linker Badesteg aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres gesperrt!
Leider begann die Badesaison im Seewinkel mit einem sehr unschönen Auftakt! Bei einer Badeleiter wurden mutwillig die Holme abgebrochen und die Auflagen des Stegs aus der Verankerung gerissen. Besucher alarmierten daraufhin die „Freunde des Seewinkels“ und die Gemeinde hat den kaputten Steg nun gesperrt.
Die Reparaturen werden sich über die nächsten zwei Wochen hinziehen. Die „Freunde des Seewinkels“ haben kein Verständnis für solche Aktionen und bitten alle doch pfleglich mit dem Gelände umzugehen und Schäden auch weiterhin sofort zu melden. Vielen Dank für Eure Mithilfe!

SWSteg01--SWSteg04--SWSteg03--SWSteg02
zum Vergrößern auf die Fotos klicken


Seewinkel-Interessenten präsentieren Konzepte

Am Montag, den 11.05.2008 haben sich 7 Bewerber im Gemeinderat öffentlich vorgestellt, 2 Bewerber blieben der Vorstellungsrunde fern. Ca. 40 Besucher verfolgten die spannende Gemeinderatssitzung, in der sich ein Bewerber nach dem anderen vorstellte. Anschl. beantworteten die Pacht-Anwärter Fragen der Gemeinderäte, die auf das Nutzungskonzept mit Selbstversorgung, dem letztendlich Hauptverantwortlichen und der Zusammenarbeit mit dem Jugendbeirat zum Inhalt hatten.

Gemeinderat und Besucher konnten die Bewerber persönlich erleben, die mehr oder weniger leidenschaftlichen Vorträge verfolgen: Einerseits wurden komplette Konzepte präsentiert, andererseits stellten sich die Interessenten nur kurz vor.
"Ganz viele Ideen" hatten die sympathischen Neu-Herrschinger Mario und Nico Thomalla und wollten vor allem einen Platz für die Jugend etablieren.
Das Gespann Wühr/Pijahn versuchte mit rustikaler Gemütlichkeit zu punkten. Matthias Sachse begründete seine Bewerbung mit Liebe zur Gastronomie und Dienstleistung mit einem emotionalen Vortrag.
Roger Jürgens, der bisherige Pächter, wies auf seine 7-jährige Erfahrung im Seewinkel hin und betonte in seiner Präsentation, die Gleichberechtigung von Strandbadversorgung und kleiner Kioskbewirtschaftung. Er wollte das bewährte und bereits sehr angenommene Konzept der letzten Jahre weiter ausbauen.
Die Hippius Brüder aus Steinebach legten Wert auf Biergartenbetrieb und ortsansässiges, junges Publikum.
Alexander Urban und Fernando da Silva (beide Piushof Herrsching und Klostergasthof Andechs) wollen mit dem Seewinkel ein neues Standbein in Herrsching etablieren und die M5 Gastronomie das münchnerische Flair am Ammerseestrand entstehen lassen.

In nicht öffentlicher Sitzung stimmte der Gemeinderat über den Bewerber ab, aus dem Rathaus wurde am Dienstag, den 12.05.2009 gemeldet, dass Alexander Urban und Fernando da Silva den Zuschlag erhalten und den Vertrag bereits unterschrieben haben.

Die "Freunde des Seewinkels" sind enttäuscht, dass das gute und angenommene Konzept der letzten Jahre, mit dem so viele Besucher zufrieden waren, im Gemeinderat offensichtlich keinen Zuspruch gefunden hat.

Über die Stimmverteilung und die Argumente, die zu der Pächterentscheidung geführt haben, wurde auch auf Nachfrage leider keine Auskunft erteilt. Wofür viele Bürger und wir keinerlei Verständnis haben.
Aus welchen Gründen muss diese Abstimmung geheim bleiben?

Es wird sich herausstellen, welches Konzept die neuen Pächter verfolgen, denn in der Vorstellungsrunde wurden, im Vergleich zu den anderen Bewerbern, nur sehr vage Aussagen gemacht und auf Nachfrage wenig befriedigende Antworten gegeben.

Informationen von der "Baustelle Seewinkel"
  • Grundgerüst, Wände und Dachkonstruktion für Kiosk- und Toilettengebäude bereits fertig gestellt;
  • Zugang zu Liegewiese, Volleyballplatz, Sandkasten und Seeufer weiterhin möglich;
  • Bitte schont den Rasen und parkt die Fahrräder auf dem Kiesplatz!
SWBaustelle03-SWBaustelle04-SWBaustelle02-SWBaustelle01
zum Vergrößern auf die Fotos klicken

Interessante Zeitungsartikel zum Thema finden sich wie immer in unserem Pressespiegel.