Pressemitteilung zu den Planungen im Seewinkel vom 8.10.08

Pressemitteilung zu den Planungen im Seewinkel in Herrsching

Der Gemeinderat hat am 30.07.2008 beschlossen, die Anregungen der „Freunde des
Seewinkels“ in die Planungen einzuarbeiten.
Unter anderem ging es dabei um die Größe des Toilettenhauses (Umkleiden,
Duschen, Toiletten), die Lage der neuen Gebäude und die Anzahl der Parkplätze.
Mittlerweile wurde eine geänderte Zeichnung im Gemeinderat vorgestellt, die
„Freunde des Seewinkels“ konnten diese Zeichnung im Vorfeld nicht offiziell
einsehen bzw. begutachten, waren aber auf eigene Initiative beim Ortstermin und in
der Gemeinderatssitzung vom 08.10.08.

P1010677

Die „Freunde des Seewinkels“ verfolgen das Ziel, die Grundidee des Seewinkels zu
erhalten, das ist auch aus der Besucher-Umfrage von 2007 hervorgegangen, konkret
bedeutet das:
Ein Gelände mit freiem Zugang, Badeplatz, kleiner Bebauung (Strandbar-Kiosk) und
der Möglichkeit zu öffentlichen Veranstaltungen.
Wichtig ist uns auch das Flair dieses besonderen Platzes, d.h. der Seewinkel soll ein
freier Treffpunkt für alle Generationen ohne Konsumzwang bleiben.

Die „Freunde des Seewinkels“ hatten die Hoffnung, dass das Gebäude der jetzigen
Strandbar in eine neue Planung integriert werden kann. Wie wir inzwischen erfahren
haben, soll das Gebäude an diesem Standort aber nicht erhalten werden.
Aus der Kosten-Diskussion im Gemeinderat wird deutlich, dass die Kosten für den
Neubau mit einem günstigen Pachtvertrag nicht zu vereinbaren sind.
Nachdem die jetzigen Planungen dahin gehen, ein ähnliches Gebäude zu
konzipieren, fragen wir uns, ob es nicht doch möglich ist, aus Kostengründen das
bestehende Gebäude zu erweitern oder zu ergänzen.

Zu den neuen Planungen: Wir begrüßen es, dass in der Gemeinderatssitzung vom
08.10.2008 die Gemeinderäte auf Umkleiden im Toilettengebäude verzichten wollen,
die Duschen von außen zugänglich sein sollen, weitere Fahrradständer geplant sind,
die Bäume auf dem Parkplatz erhalten und eine genaue Kostenschätzung vorgelegt
werden soll.

Die „Freunde des Seewinkels“ sind sehr daran interessiert, dass die Planungen für
die nächste Badesaison vorangetrieben werden.
Wir hoffen darauf, dass Gemeinderat und Bürgermeister dieses Ziel für die Saison
2009 verwirklichen können und werden die Planungen weiterhin mit großem
Interesse verfolgen.