Seewinkel-News #42 vom 31.07.2009

Strandbad Seewinkel am Fr 24.7.09 an neuen Pächter übergeben
Am letzten Freitag wurde das Strandbad Seewinkel an die neuen Pächter Fernando da Silva und Alexander Urban übergeben. Viele Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung, des Bauhofs und beteiligter Firmen sowie Gemeinderatsmitglieder und an Planung und Bau beteiligte Personen haben an der offiziellen Übergabe teilgenommen.
Auch die "Freunde des Seewinkels" wurden eingeladen, wir haben allerdings sehr mit uns gerungen, ob wir überhaupt kommen sollen, waren dann trotzdem mit dabei, haben aber eine Stellungnahme zur Fertigstellung verfasst und dies gegenüber Presse und den offiziellen Vertretern geäußert (siehe unten).

Kiosk und Toilettengebäude seit Sa 25.7.09 endlich für Besucher geöffnet
Die Hoffnungen ruhen nun auf den neuen Pächtern, die ein gutes Händchen benötigen, um die Bausünden auszugleichen und im Strandbad Seewinkel wieder ein bisschen Flair aufkommen zu lassen.
Nach den ersten paar Tagen zeigt sich allerdings, dass die Pflege der Liegewiese, der sanitären Einrichtungen und der Umgang mit den Badegästen vom neuen Pächterteam auf jeden Fall noch geübt werden muss.
Neue Web-Seite des Strandbads Herrsching: 
http://www.strandbad-herrsching.de
... bildet euch eure eigene Meinung.

Stellungnahme zum Seewinkel Herrsching
Die „Freunde des Seewinkels“ sind sehr enttäuscht darüber, wie die Neubauten, entgegen den immer wieder gegebenen Versprechen, den Charakter des Geländes zu erhalten, durchgeführt wurden. Egal mit wem wir uns unterhalten haben, ob jung ob alt, die Besucher wundern sich, dass die Wünsche aus unserer Fragebogenaktion den Charakter zu erhalten, die allen Verantwortlichen hinreichend bekannt waren, nicht umgesetzt worden sind und dass für so viel Geld, nichts vom ehemaligen Strandbar-Flair übrig geblieben ist.

Wir vermissen den offenen Charakter, insbesondere beim sog. Strandbar-Kiosk, der immer wieder versprochen wurde. Die anfängliche Idee einer offenen „Strandbar“ musste wohl dem Wunsch nach einem einfachen „aufgeräumten“ Kiosk, mit reinem Ausgabefenster weichen.
Dabei ermöglichte der Stehbereich an der Theke das lockere Miteinander, gerade mit Besuchern, mit denen man sonst nicht in Gespräch kommen würde.

Die Gebäude dominieren den Platz und fügen sich entgegen der Auflagen des Landratsamtes 
nicht ins Gelände ein. Alle Bäume und Sträucher auf dem ehemaligen Parkplatz wurden entfernt, es wurden radikal Dinge umgesetzt, die nicht unbedingt notwendig gewesen wären. Jetzt haben die Autos endlich doch Seeblick erhalten.

Wir finden es nach wie vor unfair gegenüber den Besuchern und dem neuen Pächter, dass das Strandbad in dieser Badesaison nur sehr eingeschränkt nutzbar ist, von normalerweise 5-6 Monaten können in diesem Jahr nun nur noch 2 Monate genutzt werden.
Denn obwohl abzusehen war, dass vor Anfang August 2009 kein Betrieb möglich sein würde, sollte das Vorhaben auf Biegen und Brechen durchgezogen werden.
In unseren Augen ging dies am Herrschinger Bürger vorbei und entsprach nicht der mehrheitlich geäußerten Meinung aus den Bürgerversammlungen und der Fragebogenaktion.
 
Besser wäre es gewesen, den Seewinkel diese Saison in der alten Form, vielleicht auch in eingeschränkter Art und Weise zu betreiben, Sommerveranstaltungen und Promenadenfest hätten stattfinden können, und den Neubau erst zu Saisonende zu beginnen. Dann hätte dem Pächter und den Besuchern für die nächste Saison ein vollnutzbares und komplett fertiges Gelände zur Verfügung gestanden. Darauf haben wir bereits im Vorfeld mehrfach hingewiesen, dann wäre auch dem Vandalismus der letzten Monate nicht Tür und Tor geöffnet gewesen.

Interessante Zeitungsartikel und Leserbriefe zum Thema finden sich wie immer in unserem Pressespiegel.

Wir wünschen allen einen schönen Sommer, kommt in den Seewinkel und macht euch ein Bild.
Wenn Ihr Lust habt, schreibt uns auch Eure Meinung (freunde@seewinkel-herrsching.de).